Anzeige / Werbung / PR

Anleitung für einen Kurzurlaub

Zwei Stunden Mallorca

Man nehme:
Einen heißen Sommertag, ein Telefon und die Nummer vom Lido am Staffelsee.
Mit dieser Nummer reserviert man sich für den Abend einen Tisch auf der Sonnenterrasse, cremt sich kräftig ein und springt vorher mehrere Male elegant in den See. Die Reservierung ist zwingend, ansonsten kann man sich sehr weit hinten in der Schlange einreihen. Die Tische sind heiß begehrt.



Reservierung gemacht? Dann beginnt der Kurzurlaub. Man tritt ein ins Beach & Burger, geht durch die Glastüre hindurch und lässt ganz plötzlich Murnau hinter sich. Steht dann auf einer Sonnenterrasse irgendwo am Meer in Mallorca. Eine Veranda aus Holz, große Palmen, mallorquinische Farben und ein Sonnenuntergang, der einem den Atem verschlägt. Noch ist es richtig heiß und die Hitze steht auf der Terrasse, aber keineswegs unangenehm. Ist man schließlich mit einem superleichten Sommeroutfit angereist. Der eiskalte Sprizz Aperol passt farblich hervorragend zur untergehenden Sonne und die Burger, die reihenweise an einem vorbeifliegen, machen einem die Zähne lang und den Mund wässrig. Die stilvollen Speisenkarten schaffen aber sofort Abhilfe und kredenzen neben veganen, vegetarischen und fleischlastigen Burgern auch bunte, knackige und vor allem ausgefallene Salate.

Wenn sich die Sonne dann allmählich verabschiedet und es angenehm kühler wird, dann lässt man den Sommerabend am besten mit einem Drink aus der fantasievollen Getränkekarte ausklingen.
Und das Beste: Diesen Urlaub kann man beliebig oft wiederholen! Gin, gin!

Wo?

Über uns | Jobs | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum