Dr. Jessica Grimm

die moderne Hinterwäldlerin

Archäologie ist spannend – Sticken ist faszinierender.

Dr. Jessica Grimm: "Ich sticke für mein Leben gern. Die Liebe zu dieser Kunst habe ich von meinem Großeltern, beide waren leidenschaftliche Nadelmaler. Nach meinem Archäologiestudium habe ich mich entschlossen, diese kreative Seite auch beruflich auszuleben. Ich bin eine glückliche Hinterwäldlerin und lebe sehr gerne hier in Bad Bayersoien. In meinem Atelier kann man mich besuchen und meine Arbeit anschauen und auch erwerben. Seit einigen Jahren biete ich hier auch Stickkurse für Anfänger und Fortgeschrittene an. Nichts entspannt so sehr wie Sticken. Und es ist wahr: Wer sich mit Schönheit befasst, erfährt das Glück, dass sich diese Ästhetik auch auf das Denken und Tun überträgt."

Dr. Jessica Grimm schloß ihr Studium an der Royal School of Needlework (RSN) Anfang 2012 mit dem Diplom in Handstickerei (hand embroidery) und eine Stelle als RSN-Tutor ab. Ihr naturgetreu nadelgemaltes lilafarbenes Windröschen gewann den Hilda Watson Award für Silk Shading 2011. Im selben Jahr begann Jessica in ihrem Studio Stickunterricht zu erteilen. Sie liebt es, ihre am RSN erlernten Fähigkeiten in einer freundlichen und inspirierenden Atmosphäre ihren Studenten weiterzugeben. 2016 gewann Jessica mit ihrer Interpretation von Millie Marotta's Fuchs den 1. Preis beim Stitch your Heart out competition. Derzeit bereitet sie ihre erste Ausstellung vor.

Hier findest du Dr. Jessica Grimm

Über uns | Kontakt | Datenschutz | Agb | Impressum