Loisach Marci

Musik ohne Grenzen

Garmisch und Büsum, Alphorn und Elektro-Gitarre – mehr Gegensatz gibt es kaum. Aber wie das im Zusammenspiel klingt! Avantgarde mit Dialekt.

Marcel Engler – genannt Marci oder Loisl – stammt aus einer Musikerfamilie in Garmisch-Partenkirchen. Weil Marci schon immer am liebsten an der Loisach Musik gemacht hat, entstand der Name „Loisach Marci“. 13 Instrumente spielt der Loisl. Sein Lieblingsinstrument ist das Alphorn: „Das tut der Seele gut."

Der zweite Mann des Duos ist der Büsumer Jens-Peter Abele. Für ihn ist Musik ein Teil der inneren und äusseren Kommunikation. Die Erfindung einer eigenen Sprache, Ausdruck weit über die eigentliche Sprache hinaus. Er wundert sich, dass andere Menschen nicht in dieser Sprache kommunizieren, denn für ihn ist das gegeben.

Loisach Marci beschreiben ihren Sound als "alpines Kraftwerk“. Das trifft es. Mit Respekt vor Tradition und Brauchtum erschaffen sie mit Hackbrett, Löffel, Alphorn, Mundharmonika und Blasinstrumenten kombiniert mit Elektrobeats Musik als Wunderland. Der Sound erinnert manchmal an die ersten Stücke der Band Kraftwerk und kann als Musik ohne Grenzen bezeichnet werden, denn oft weiß man nicht: Bin ich jetzt in New Orleans oder in Bayern?

Keiner weiß auch, wohin die Musikreise geht und das ist spannend: „Solange es allen den Zünder raushaut, solange wollen wir das machen“, so Marcel Engler.

Die Konzerttermine der "offiziellen Kulturbotschafter des Landes Bayern" findet man hier:

https://www.loisachmarci.de
Kontakt | Jobs | Datenschutz | AGB | Impressum
powered by feine bande