Anzeige / Werbung / PR

Raum und Gestaltung Probst

Wahrhaft schön wohnen

Anzeige / Werbung / PR

Riva 1920

bei Raum & Gestaltung Probst

Raum und Gestaltung Probst in Murnau präsentiert Riva 1920: Möbelstücke, die die Zeit überleben von einem Unternehmen mit viel Respekt vor der Natur. Das Motto des italienischen Traditionsunternehmens seit 1920: „Ehrliche Arbeit, die den zukünftigen Generationen durch die Herstellung von haltbaren und umweltfreundlichen Möbel überliefert wird“.
© Riva 1920

Alles nimmt seinen Anfang im Jahr 1920 in Cantù, im Herzen der Brianza, in einer kleinen Werkstatt, ein Familienbetrieb, von Nino Romano gegründet und auf die Produktion von Massivholzmöbel im klassischen Stil spezialisiert. 1950: Nach dem Kriegsende beginnt Mario Riva seine Arbeit, gemeinsam mit wenigen Mitarbeitern, in der Werkstatt in Vighizzolo als Nachfolger seines Vaters. Weiterhin werden Möbel im klassischen Stil produziert. Im Vordergrund steht die Qualität der Produkte unter Beachtung der Tradition und der typischen Bearbeitung der Kunsttischlerei der Brianza, traditionelle, italienische Geburtsstätte der Möbelproduktion von Qualität.

1970: Die Brüder Maurizio und Davide Riva treten in die Fußstapfen ihres Vaters und ihres Großvaters und beginnen ihre Arbeit in der Werkstatt. Sie arbeiten an Einrichtungselementen nach Maß und beliefern mehr als 1.600 Privatkunden. Es beginnt ein langer und aufwendiger Prozess in dem Streben, den Wert des natürlichen Materials Holz und die handwerkliche Bearbeitung hervorzuheben. Das wird zum Kennzeichen des Unternehmens Riva1920.

2000: Riva beginnt eine Zusammenarbeit mit Architekten von internationalem Ruf, die eine Evolution hin zu einer Welt eines ökologisch verträglichen Designs einleitet. Es eröffnen sich neue Märkte und neue Horizonte unter Beibehaltung der Unternehmensphilosophie. Neben den amerikanischen Holzarten aus Aufforstung verwendet das Unternehmen auch wiederverwertbare Holzarten wie das tausendjährige Kauri Holz aus Neuseeland, die Holzpfähle der Lagune von Venedig und Zedernholz aus dem Libanon, um daran zu erinnern, dass Holz zwar ein erneuerbarer Reichtum, aber nicht unendlich ist.

Zur Zeit arbeitet das Unternehmen mit über 100 Designer zusammen, die dem wunderbaren Material Holz eine Form geben.
© Riva 1920
© Riva 1920
© Riva 1920

Wo?

Kontakt | Jobs | Datenschutz | AGB | Impressum
powered by feine bande