Anzeige / Werbung / PR

Il Plonner - Der Dorf-Gasthof

Biogenuss auf bayerisch und italienisch

Il Plonner - Der Dorf-Gasthof

Gautinger Straße 52
82234 Weßling/Oberpfaffenhofen

Telefon 0 81 53 - 91 61 27
Webseite: ilplonner.de
Heute: geschlossen

Biohotel, Dorfgasthof, feines Restaurant, Pizzeria, Eventlocation – wie das zusammen passt: prächtig, wunderbar. Einfach vorbeischauen

Der alte Dorfkern von Oberpfaffenhofen hat Charme. Dort steht, wie es sich gehört, die Dorfwirtschaft neben Maibaum und Kirche. Kastanien beschatten den Biergarten und auf der Karte gibt’s Schweinebraten mit Knödel. Man wundert sich etwas über das „Il“, aber Plonner hieß die Wirtschaft schon immer. Der zweite Blick auf die Speisekarte mag dies erklären, denn Pasta, Pizza & Co. gesellen sich zu den bayerischen Spezialitäten. Neugierig geworden, entdeckt man dann das Schild „Bioland zertifiziert“. Man betritt die Gaststube, findet Gartenblumen auf den Tischen, der Blick fällt auf die Tageskarte. Die wiederum zaubert Feinschmeckern ein Lächeln ins Gesicht – Rehragout mit Schnittlauchspätzle, Wolfsbarsch auf Paprikaschaum, Gartensalate, hausgebackenes Dinkelbrot....
Wirt Domenico Petrone stammt aus Italien, vom schönen Gargano. Zusammen mit seiner bayerischen Frau Carola fand das alte Gasthaus auf dem Land, renovierte die Zimmer nach baubiologischen Gesichtspunkten und machte ein Bio-Hotel daraus. Gaststube und Biergarten sollen Dorfwirtschaft bleiben, dabei möchte man auch feine Küche bieten. Dies wiederum gelingt dem leidenschaftlichen Koch hervorragend, der spielerisch Bodenständiges und Kreatives vereint. Auf die Frage, warum „Bio“, zuckt er die Achseln und antwortet: „Das andere schmeckt doch nicht.“
Das Bier stammt von der Riedenburger Brauerei oder vom Lammsbräu, die Weine sucht Domenico selbst aus, pflegt Kontakt zu kleinen Bio-Weingütern, wie beispielsweise zum Weingut Le Tende in Colà di Lazise.
weiterlesen
Domenico Petrone
"Natürlich Bio - alles andere schmeckt doch nicht."
Kontakt | Jobs | Datenschutz | AGB | Impressum
powered by feine bande