Anzeige / Werbung / PR

"Salz ohne Meer" aus Rio Maior

bei Daschner

Fein säuberlich aufgereiht steht das (für uns) beste Salz der Welt in den filigranen Holzregalen im Laden von Christiane und Michael Daschner. Unprätentiös verpackt und mit einem kleinen Papierschild versehen, zeigt sich dieses Premiumsalz ganz bescheiden. Tamtam hat es nicht nötig. Denn wer einmal auch nur einen Hauch dieses Salzes über die Speisen flirren ließ, den hat sie schon gepackt: die ewige Lust auf das Urmeer-Salz aus dem portugiesischem Rio Maior.

Das „Salz ohne Meer“ stammt aus einer Solequelle und wird auch heute noch in mühevoller Handarbeit gewonnen. Vor etwa 200 Millionen Jahren ist dieses echt besondere Salz durch die Austrocknung eines Urmeeres entstanden. Ein regelrechter Schatz mit vielen Mineralien und Spurenelementen, naturbelassen, köstlich, unwiderstehlich. Am besten man greift blind ins Regal, denn sonst fällt die Entscheidung wirklich schwer und endet wie erlebt im Salzeinkaufsrausch: Salz mit einer wilden Note von Paprika, Chili und Basilikum, Açafrao mit Safran, Salz mit Knoblauch, Petersilie, Schalotten, Estragon, Senf und Schnittlauch, Ingwersalz, Salz mit Knoblauch, Lorbeer, Rosmarin, Salz mit Oregano, Salz mit Koriander, Salz mit Thymian, Knoblauch und Paprika … oder den runden "Salz-Käse", gebackenes Salz zum Schaben in Käseform.

Wer dieses Salz genießen durfte, schwingt mit Pythagoras und seiner Weisheit: "Salz ist von den reinsten Eltern geboren, der Sonne und dem Meer.“

Wo?

Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum
powered by feine bande