Anzeige / Werbung / PR

Café Gewächshaus

Biokuchen und Cappucino

Jeden Samstagvormittag: Biokuchen und Cappucino von Ute Jesina in der Gärtnerei Streicher in Utting

In der Uttinger Gärtnerei Streicher finden Palmen, Oliven- und Zitronenbäume im Winter Unterschlupf. Doch nicht nur diese, sondern auch einige Stände des Uttinger Wochenmarkts, der an Sommersamstagen auf dem Platz am alten Feuerwehrhaus stattfindet. Für den dort so beliebten Kuchenstand der Uttingerin Ute Jesina hat das Gärtnerpaar Josef und Gerlinde Streicher sogar ein Café eingerichtet. Jeden Samstag verwandelt sich eins der Gewächshäuser. Stattliche Strelitzien und Palmen werden in die Ecke gerückt, in der „Tenne“ des Namensvetters Ludwig Streicher erwarb man ein Sofa, die Anrichte stammt aus Familienbesitz. Davor steht nun die Glasvitrine der „guten Ute“ mit Tiramisùtorte, Birnen-Ingwer-Kuchen, Limetten-Tarte oder dem beliebten Mohnstreuselkuchen.

Hausgebackene Biokuchen aus Utting



Die Uttingerin verwendet Demeter-Eier und Biomehl, nur frische, echte Zutaten, keinerlei Fertigmischungen. Künstliche Geschmacksstoffe sind sowieso tabu. Das schmeckt man. Die Kuchen kann man stückweise kaufen und zuhause genießen oder eben auch im Gewächshaus-Café, begleitet von einer großen Tasse Cappuccino, frisch aus der Maschine, von Tee oder Kakao. Früchte und natürlich vieles mehr erwirbt man im Obst- und Gemüseladen der Gärtnerei, die auch im Winter einiges aus Eigenbau anbieten kann. Im Freiland stehen üppige Reihen Grünkohl und im Gewächshaus gedeihen Postelein und Feldsalat. Die werden ganz frisch mehrmals täglich geerntet – man kann Josef Streicher vom Café aus zusehen, wie er büschelweise frisches Grün schneidet.
Kontakt | Jobs | Datenschutz | AGB | Impressum
powered by feine bande